fbclid in Google Analytics

Facebook Traffic in Google Analytics bereinigen

Web Analytics

Was ist "fbclid" in Analytics und wie gehe ich damit um?

"fbclid" ist ein Parameter, den Facebook neuerdings zu externen Links hinzufügt. Sollte jemand auf Facebook einen Link zu Ihrer Website posten, fügt Facebook bei jedem Besuch automatisch den fbclid-Parameter hinzu.

Der Begriff "fbclid" bedeutet wahrscheinlich "Facebook Click Identifier". Google hat einen ähnlichen Parameter namens GCLID, der für "Google Click Identifier" steht. Der Google GCLID Parameter wird verwendet, um Informationen zwischen Google Analytics und Google Adsense zu übertragen.

Aktuell gibt es keine offizielle Dokumentation über seine Funktionsweise, aber es scheint ein Mechanismus zu sein, um eine First Party Pixel Implementierung einzuführen. Dies ist wahrscheinlich eine Reaktion auf Browser, wie z.B. Safari, die Tracking-Cookies von Drittanbietern blockieren.

Eingeleitet wird der Parameter über fbclid= gefolgt von einem Hash-String. In Google Analytics laufen diese Parameter so auf:

fbclid in Google Analytics

Der Parameter spaltet Social Media Traffic schädlich auf. Durch den Parameter werden die eigentlichen 213 Startseiten-Aufrufe aufgeteilt in 213 einzelne Seitenaufrufe. Für eine gute Datengrundlage muss der fbclid-Paramter aus Anlaytics entfernt werden.

Wie entferne ich den fbclid-Parameter aus Google Analytics?

Leider können bestehende Daten in Analytics generell nicht bearbeitet werden. Wir können den fbclid-Parameter also nur für zukünftige Daten aus Analytics entfernen.

Unter "Verwaltung" navigieren Sie zu "Einstellungen der Datenansicht". Dort fügen Sie unter "URL-Suchparameter ausschließen" den auszuschließenden Parameter hinzu. In unserem Fall "fbclid". Das war es schon.

fbclid entfernen in Google Analytics

Durch das Entfernen des Parameters werden eure Daten innerhalb von Google Analytics bereinigt. Außerdem solltet ihr auch lm./l.facebook – Facebook Referral Traffic in Google Analytics kombinieren, um eure Facebook Referral Daten innerhalb von Google Analytics sauber zu halten.

fbclid mittels httacces weiterleiten

Unter Umständen kann es von Vorteil sein den fbclid-Parametter mittels der .htaccess weiterzuleiten. Hierzu fügt ihr folgenden Code in eure .htaccess-Datei ein:

RewriteCond %{QUERY_STRING} "fbclid=" [NC]
RewriteRule (.*) /$1? [R=301,L]

Wordpress Installiationen nutzen folgenden Code:

RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteCond %{QUERY_STRING} "fbclid=" [NC]
RewriteRule (.*) /$1? [R=301,L]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule . /index.php [L]

Bonus: Wie entferne ich den fbclid-Parameter aus Google Suchergebnissen?

Durch eine fehlerhafte Konfiguration kann es mitunter vorkommen, dass der fbclid-Paramter auch in den Google Suchergebnissen gezeigt werden. Der Fehler liegt hier in der Konfiguration der Website. Um nur die richtigen Seiten im Google Index auszuspielen, muss auf den sogenannten Canonical-Tag zurückgegriffen werden. Dieser signalisiert Suchmaschinen bei doppelten Inhalten, welches das korrekte Dokument ist: Den Canonical Tag richtig verwenden.

Philippe Großmann
Philippe Großmann
Philippe Großmann ist Online Marketing Consultant und Gründer von keyperformance.

Über den Autor

Philippe Großmann

Philippe Großmann

Philippe entwickelt Online Marketing Kampagnen, ist Web-Analytics Enthusiast und ein großer Fan von PPC-Marketing.

Diesen Artikel bewerten

Wir freuen uns jederzeit über Feedback:

5.0(1 Bewertung/en)