Google Analytics 4 einrichten

Philippe Großmann

Philippe Großmann

Tools · Aktualisiert am 14.12.2022

Googles Trackingtool Universal Analytics ist ein allseits bekanntes Tool des Google Konzerns, welches eine einfache Datenerhebung und Analyse der Nutzer auf einer Website ermöglicht. Wir haben die wichtigsten Informationen für den erfolgreichen Wechsel von Universal Analytics zu Google Analytics 4 für Sie!


Am 01. Juli 2023 endet die Frist für die Verarbeitung von standardmäßigen Universal Analytics 360-Properties. Ab dann werden die Daten nur noch kurzzeitig einsehbar sein und neue Daten fließen nur noch in die Google Analytics 4-Properties ein.

Damit die Daten, die Google Analytics auf einer Website sammelt, also weiterhin einsehbar sind, muss für jede Website eine Google Analytics 4 Property angelegt werden.

Was es mit Google Analytics 4 auf sich hat und wie der Wechsel erfolgreich gelingt, erklären wir in diesem Artikel.

Alert Icon

Sie haben bislang kein Google Analytics genutzt? Dann sieht der Ablauf für die erfolgreiche Erstellung einer Property und dem Tracking etwas anders aus. Eine genaue Anleitung für das erstmalige Einrichten von Google Analytics, finden Sie hier.

Was ist neu bei Google Analytics 4?

Googles Trackingtool Universal Analytics ist ein allseits bekanntes, sehr beliebtes und praktisches Tool des Google Konzerns, welches eine einfache Datenerhebung und Analyse der Nutzer auf einer Website ermöglicht. Nach dem Wechsel zu Google Analytics 4 erwarten Nutzer:innen zahlreiche Updates und neue Features. Die wichtigsten Informationen und neuen Features auf einen Blick.

Datenschutzkonformes Tracking

In der Vergangenheit gab es immer wieder Konflikte mit der Datenschutzkonformität der Datensammlung von Google Analytics. Google Analytics 4 ermöglicht datenschutzkonformes Tracking nach den Datenschutzrichtlinien der DSGVO und das OHNE die Notwendigkeit von Cookies. Eine wesentlich zukunftssichere Methode des Trackings.

Machine Learning

Mit Google Analytics 4 zieht Google Machine-Learning-Technologien zur verbesserten Erhebung der Nutzerdaten heran. Das Teilgebiet der künstlichen Intelligenz erkennt Muster in bestehenden Daten und nutzt diese zur Erstellung von Predictive Metrics, also zur Vorhersage des zukünftigen Nutzerverhaltens durch Algorithmen.

Nutzerfokus

Im neuen Analytics steht das nutzerzentrierte oder User-centric Design im Vordergrund, nicht mehr die Sitzungen. Es geht wesentlich stärker um den Nutzer und seinen Weg zur Website sowie seine Journey. Seitenaufrufe und Sitzungen rücken als Ereignisse in den Hintergrund. Die Ergänzung und Vorhersage von Daten durch die Machine-Learning-Technologien bietet weitere Visualisierungsmöglichkeiten des Nutzerverhaltens, besonders in der Zukunft.

Benutzeroberfläche und Visualisierung

Google Analytics Benutzeroberfläche hat sich stark verändert. In Google Analytics wird direkt in den Analysen gefiltert, es sind außerdem umfangreichere und komplexere Analysemöglichkeiten als zuvor gegeben, die sich besser Visualisieren lassen. Analysen sind stark am Weg des Nutzers angelehnt, das Verhalten der Nutzer lässt sich sogar in Echtzeit beobachten.

Von Universal Analytics auf Google Analytics 4 umsteigen

Wenn Sie Ihre Daten bereits mit Universal Analytics tracken, können Sie problemlos eine Google Analytics 4 Property hinzufügen, ohne die Universal Analytics-Property zu beeinflussen. Die verschiedenen Properties können Sie jederzeit über die Auswahl oder unter dem Reiter Verwaltung einsehen. Die Daten, die ab dem Zeitpunkt der Erstellung der Google Analytics 4 Property erhoben werden, werden in dieser Property angezeigt. Vorherige oder Verlaufsdaten können Sie in der alten Universal Analytics Property einsehen.

Erstellung einer Google Analytics 4 Property

Eine Google Analytics 4 Property wird mithilfe des GA4-Einrichtungsassistenten implementiert. Dafür ist die Rolle “Bearbeiter” im Google Analytics Konto notwendig. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

1. Klicken Sie in der unteren, linken Ecke auf das Feld “Verwaltung”

Erstellung einer Google Analytics 4 Property

2. Dabei ist unbedingt zu beachten, dass Sie das gewünschte Konto ausgewählt haben. Überprüfen Sie Ihre Auswahl in der Spalte “Konto”.

Bildschirmaufnahme Oberfläche Google Analytics 4

3. Zunächst wählen Sie in der Spalte “Property” die Universal-Analytics Property aus, mit der Sie aktuell Daten erheben.

Oberfläche Property Auswahl Google Analytics 4

4. Klicken Sie nun auf Assistent zum Einrichten einer GA4-Property und klicken Sie auf Jetzt starten unter Ich möchte eine neue Google Analytics 4-Property erstellen.

Oberfläche Assistent zum Einrichten einer Google Analytics 4 Property

5. Nun wird Ihnen in einem Pop-up-Fenster eine von zwei nachfolgend erklärten Optionen geboten. Welche Option erscheint, ist vom aktuellen Tagging Ihrer Website abhängig.

Property erstellen: Google kann Ihr vorhandenes Website Tagging aus Universal Analytics übernehmen. Es wird ein verbundenes Website-Tag zwischen Ihren UA- und Ihren GA4-Properties erstellt, welches die Standarddaten erfasst.

Erstellen und fortfahren: Erscheint, wenn Sie das vorhandene Tagging aus Universal-Analytics nicht wiederverwenden können.

Wählen Sie die Ihnen angezeigte Option aus.

Erstellung einer Google Analytics 4

Klicken Sie für die Einbindung eines Tags auf Google-Tag installieren.

Erstellung einer Google Analytics 4 Property

Wählen Sie zunächst Manuell installieren aus und klicken Sie auf Fertig.

Erstellung einer Google Analytics 4 Property

Nun muss ein Tag im Tagmanager für Google Analytics 4 erstellt werden. Eine genaue Anleitung für die Installation und Verknüpfung des Google Tag Managers finden Sie hier. Die Mess ID, die Sie für den Google Analytics Konfigurations-Tag im Tag Manager benötigen, finden Sie nach der Erstellung der Property unter Datenstreams.

Erstellung einer Google Analytics 4 Property
Erstellung einer Google Analytics 4 Property

Wenn Sie alle Schritte im Tag-Manager befolgen, haben Sie nun erfolgreich eine GA4-Property erstellt und auf der Seite des Einrichtungsassistenten wird die Meldung “Ihre Properties sind jetzt verknüpft” angezeigt.

Erstellung einer Google Analytics 4 Property - Schritt 10

Unterscheidung und Benennung der GA4- und der UA-Property

Sie können nun Ihre UA-Property als GA4-Property nutzen. Um in Ihrem Konto unterscheiden zu können, bei welcher Property es sich um die UA-Property oder um die GA4-Property handelt, gibt es einen ausschlaggebenden Indikator.

Die Benennung der Properties sieht folgendermaßen aus:

Bei Universal Analytics: Beispiel-Property - UA (UA-XXXXXXXXX-1)

Bei Google Analytics 4: Beispiel-Property - GA4 (XXXXXXXXX)

Die Universal Analytics Property beginnt mit dem Präfix UA und endet mit einer Zahl - X, während die Google Analytics 4 Property nur aus Zahlen besteht.

Sie können Ihrer Property unter dem Reiter Property-Einstellungen einen neuen Namen geben.

Erstellung einer Google Analytics 4 Property

Für einen besseren Überblick, während Sie von UA auf GA4 wechseln, ist eine entsprechende Benennung der Properties sinnvoll. Dies ermöglicht, dass alle wichtigen Informationen auf einen Blick zu erkennen sind. Folgende Merkmale sollten Teil des Property-Namens sein:


Beispiele:

UA_keyperformance_DE
GA4_keyperformance_DEGA4_keyperformance_UK

Einrichtung der neu erstellen Property

Klicken Sie zunächst auf GA4-Property aufrufen oder in Ihrer neu erstellten Property auf Einrichtungsassistent. Dort werden Ihnen Handlungsempfehlungen erläutert, mit der Sie die Nutzung Ihrer neuen Property optimieren können.

Bildschirmfoto 2022 12 13 um 08 34 51

Ihre Property ist nun einsatzbereit. Es kann jedoch bis zu 30 Minuten dauern, bis die erhobenen Daten in der neuen Property angezeigt werden.

Überprüfung der Datenerhebung in der neuen Property

Um zu überprüfen, ob Ihre neue Property nun erfolgreich Daten misst, können Sie den Echtzeitbericht nutzen. Rufen Sie dafür verschiedene Seiten auf Ihrer Website auf und wählen Sie dann unter Berichte die Kategorie Echtzeit aus. Wenn Ihre Property funktioniert, werden dort Ihre Aktivitäten in Echtzeit angezeigt.

Erstellung einer Google Analytics 4 Property
Alert Icon

Haben Sie Schwierigkeiten bei der Einrichtung von Google Analytics 4? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Checkliste für eine erfolgreiche Implementierung von Google Analytics

1. In Google Analytics anmelden

2. Beim Google Tag Manager anmelden

3. Im Google Tag Manager einen Container (Konto) erstellen

4. Google Tag Manager-Tracking Code auf der Website einfügen

5. Google Analytics über den Tag Manager einbinden

6. Implementierung über Echtzeitbericht checken

7. Einstellungen in Google Analytics vornehmen (Datenansichten, Zielvorhaben, Einrichten einer Conversion)

8. Sicherstellen, dass Analytics erst nach dem Akzeptieren der Cookies mit dem Tracking beginnt

9. In der Datenschutzerklärung über die Nutzung von Google Analytics aufklären

Fazit

Googles neueste Version Google Analytics 4 bietet zahlreiche neue Features und ist ausgereifter als sein Vorgänger Universal Analytics. Die neue, nutzerzentrierte Gestaltung von Analytics ermöglicht zahlreiche neue Analysen, Vorhersagen und Visualisierungen. Auch zukünftig wird Google mit hoher Wahrscheinlichkeit regelmäßig neue Updates liefern, die eine immer effizientere Nutzung des Analytics Tools zulassen. Fest steht, dass es sich lohnt, sich mit der Nutzung von Google Analytics vertraut zu machen und die neue Version bereits jetzt zu installieren. Andernfalls laufen bis Juli 2023 keine Daten zum Vergleich ein.

Alert Icon

Die Einrichtung und Nutzung von Google Analytics bereitet Ihnen Schwierigkeiten? Gerne helfen wir Ihnen bei einem Google Analytics Seminar weiter! Jetzt Kontakt aufnehmen!

Jetzt Newsletter abonnieren.

Erhalten Sie exklusive & kuratierte Inhalte direkt in Ihren Posteingang.


Philippe Großmann

Philippe Großmann

Philippe entwickelt Online Marketing Kampagnen, ist Web-Analytics Enthusiast und ein großer Fan von PPC-Marketing.