Sprachsuche Google SEO

Google Sprachsuche: SEO für Sprachsuche optimieren

Sprachsuchen sind die neue Art zu „Googeln“ – wie macht man eigentlich SEO dafür?

Suchmarketing hat sich geändert! Hast du Siri jemals gefragt, um dir den Namen des besten Restaurants in deiner Nähe zu nennen, wenn du auf Geschäftsreise oder im Urlaub bist? Hast du schonmal Cortana oder auch Siri gefragt, eine Datei oder ein Programm auf deinem Computer oder Mac zu finden? Wenn du ein Amazon Echo oder ein Google Home-Gerät besitzt, weißt du, worüber ich rede. Voice Search wird immer beliebter und das bedeutet, dass SEO für Voice-Suche eine Fähigkeit ist, die SEO Profis sich noch aneignen sollten – und das möglichst schnell!

Hier sind einige Sprachsuchstatistiken:
– Bei der Google I/O 2016 gab Google bekannt, dass mehr als 20% der Suchanfragen als Sprach-Anfrage kamen
– Laut ComScore verwenden 40% der Erwachsenen einmal pro Tag die Sprachsuche
– Bis 2020 werden 50% aller Suchvorgänge Sprachsuche sein(Quelle: Campaign)
– Sprachsuchen auf Google zielen 30-mal häufiger als Text-Suche auf eine „Aktion“ (d.h. „Absicht“) (Quelle:Google)

Was die Sprachsuche für SEOs bedeutet

Geräte für die Sprachsuche

Viele verwenden die Sprachsuche auf ihren Smartphones bereits seit Jahren, wenn sie schnell nach einer Antwort auf diverse Fragen suchen (Sprechen ist viel einfacher und unkomplizierter als zu versuchen, eine komplette Frage oder ähnliches auf einer Smartphone Tastatur einzugeben!). Aber mit dem Zusatz von sprachaktivierten persönlichen Geräten wird die Sprachsuche immer beliebter.

    Hier sind einige der Top-Geräte, die Sprachsuche verwenden:

  • Google Home
  • Amazon Echo / Alexa
  • Google Assistant
  • Siri / iPhone
  • Android Phones
  • Tablets (iPads and Android)
  • Microsoft Cortana

Jedes Gerät hat eine etwas andere Strategie für die Sprachsuchoptimierung. Das heißt für dich als SEO musst du flink und flexibel sein, wie du sowohl den Inhalt als auch den Code auf deiner Webseite erstellst.

Content und Keywords: Tipps für die Optimierung für die Sprachsuche

Optimierung für Sprachsuche bedeutet eine andere Keyword-Research-Strategie und erfordert eine andere Art, den Content auf deiner Website zu erstellen.

Wie mache ich SEO für die Sprachsuche? Welche Strategien funktionieren? Zuerst muss die Art und Weise ändern, wie du über Inhalte und Keywords nachdenkst. Die meisten Sprachsuchen haben mehr als fünf Wörter und werden buchstäblich gesprochen – wie echte Leute eben reden. Wenn du den Inhalt für die Stimme optimierst, musst du Wörter und Phrasenstränge verwenden, die die Leute sagen, wenn sie eine echte Frage stellen. Zum Beispiel, „Wie unterscheiden sich Tornados?“ Oder „Wie alt war Michael Jackson, als er starb?“

Die Keywords bzw. Antworten auf die Frage, auf die du zu optimieren versuchst, sollte im ersten Absatz des Contents deiner Webseite sein – vorzugsweise im ersten Satz!

Suche nach Keywords, die eine Frage beinhalten und schreibe Inhalte, die diese Fragen beantworten. Du kannst folgende Tools nutzen, um herauszufinden, welche Fragen die Leute über ein bestimmtes Keyword fragen:

– Das W-Fragen Tool (http://www.w-fragen-tool.com/)
– KW-Finder (https://kwfinder.com/)
– HubSpot Blog Topic Finder (https://www.hubspot.com/blog-topic-generator)
– Answer the Public (https://answerthepublic.com/)

Wenn du an Keywords denkst, willst du Keyword-Varianten für die Sprachsuche verwenden – was bedeutet, dass deine Keyword-Recherche ein bisschen schwieriger wird.

Eine Möglichkeit, schnell mit der Optimierung für die Sprachsuche zu beginnen, ist die Erstellung von FAQ-Seiten, die häufig gestellte Fragen von deiner Zielgruppe beantworten. Hole dir dein ganzes Team zur Unterstützung und brainstormt und dokumentiert Fragen, mit denen sich eure Seitenbesucher zu hoher Wahrscheinlichkeit beschäftigen.

Google’s Answer Box

Wenn du auf einem Google- oder Android-Gerät bist und für diese Nutzer der Sprachsuche optimieren möchtest, musst du in den Suchergebnis-Boxen gelistet werden.Die „Antwort-Box“ (manchmal auch als „Instant-Answer“ bezeichnet) ist eine vorgestellte Snippet-Box, die am Anfang der Google-Suchergebnisse erscheint.

Antwort-Box aus Google (Quelle: Google)

Dieser begehrte Ranking-Punkt wird oft als „Position Null“ bezeichnet, da diese Rich-Snippet-Boxen vor allen anderen Suchergebnissen erscheinen – sogar vor Anzeigen. Google’s Ziel ist es, einen Sucher – vor allem Menschen mit ihrer Stimme – mit der besten Antwort auf die Frage zu bedienen.

Google’s Answer Box wird vom Google Knowledge Graph angetrieben und der Zweck ist es, die „Absicht“ einer Sucher-Abfrage zu bestimmen, damit Google den Benutzern die „beste“ Antwort geben kann. Antwortfelder erscheinen vor allen anderen Auflistungen in SERPs. Wenn du einige deiner Seiten in der Antwort-Box für Keywords / Sprachsuchen platzieren kannst, erhält deine Website automatisch einen besseren Status.

Übrigens, Suchvorgänge mit lokaler Absicht werden nicht in einer Google Answer Box angezeigt. Auch wenn aktuell Google bei lokal-bezogene Sprachsuchen die SERPs nicht mit Antwort-Boxen ausstattet, solltest du dich darauf vorbereiten, wenn es dennoch demnächst vielleicht dazu kommen sollte. Stelle sicher, deinen Google My Business-Eintrag und andere Branchenbuch-Einträge stets zu pflegen und über schema.org Rich Snippets über deine Website zu verknüpfen, um den Suchmaschinen zu helfen, mehr über dein lokales Geschäft zu erfahren.

Hier sind einige gängige Snippet-Abfragetypen, die also in den Antwort-Boxen angezeigt werden:

– Finanziell (Währungen z.B.)
– Mathe (Taschenrechner)
– Gesundheit (Krankheits-Symptome)
– Do it Yourself (Rezepte z.B.)
– Fakten (Geschichte, Promis z.B.)

Achte auf die Antwort-Boxen (und Websites / Seiten), die derzeit für Keywords, auf die du versuchst zu optimieren, und schaue dir genau an was diese Website tut (Rich-Snippets, Code, ALT-Text, Meta-Angaben, Verlinkungen, Content z.B.), um diese Null-Position zu bekommen. Was kannst du auf deiner Seite sinnvoll hinzufügen oder anders machen, um dieses Ranking zu übernehmen?

Mehr Sprachsuche SEO Tipps:

Im Gegensatz zu Such-Keyword-Phrasen, die du in deinen Computer eingibst, ähnelt die Sprachsuche mehr einer Konversation.

Hier sind noch ein paar allgemeinere Inhalte und Keyword-Tipps:

– Mache Brainstorming mit deinem ganzen Team (Kundenbetreuungs-Mitarbeiter sind am besten hierfür geeignet, weil sie Fragen von deinen Kunden jeden Tag beantworten.).

– Ergänze mehr FAQ-Content oder auch ein Lexikon oder ähnliches.

– Versetze dich in die lage wie man in einem Gespräch eine Frage zu einem deiner Produkte stellen könnte und beantworte diese Fragen in deinem Content.

– Erwähne wichtige Keywords in den H1-Überschriften

– Wenn es um ein lokales Geschäft oder Produkt geht, gehe mehr auf den lokalen Bezug ein.

– Nutze schema.org / Rich Snippets.

– Erstelle mehr Unterseiten mit spezifischem Content.

– Beantworte eine Frage zum Hauptkeyword im ersten Satz deine Contents.

– Sprachsuche wird eher auf mobilen Endgeräten und für lokale Dinge angewandt.

– Sprachsuch-Anfragen sind meist noch länger ausgerichtet als long-tail Anfragen

– Denke auch an die Sprachsuche bei der Optimierung deines Google My Business Eintrags

Die am häufigsten verwendeten Begriffe sind wie, was und am besten. Dies bedeutet, dass Sie sich auf Inhalte konzentrieren sollten, die Fragen beantworten.

Es geht immer weiter

Die Strategie für die SEO-Optimierung zur Sprachsuche differenziert sich etwas von der traditionellen Keyword-Recherche. Mit dem Aufwärtstrend, dass die Sprachsuche immer mehr genutzt wird, solltest du auch deine Website entsprechend vorbereiten. Beginne mit mit eigenen Tests zur Sprachsuche und untersuche die Ergebnisse – vor allem wie deine Seite performt. Spiele mit dem Schema-Code, achte auf die wichtigsten Fragen von deinen Kunden und beantworte diese.